Archiv SJ 2018/2019

In diesem Archiv finden Sie Berichte über schulische Höhepunkte vergangener Schuljahre. Viel Spass beim Stöbern!

Archiv SJ 2017/2018

In diesem Archiv finden Sie Berichte über schulische Höhepunkte vergangener Schuljahre. Viel Spass beim Stöbern!

„Die Schwartzkopff-Sänger“

Unser Schulchor „Die Schwartzkopff-Sänger“ eröffneten am Samstag (26.05.2018) das Wildauer Kreischorfest im Volkshaus mit einem 15-minütigen Programm. Insgesamt 30 Sängerinnen und Sänger sangen gemeinsam und auch mit solistischer Besetzung 5 Titel, darunter Lieder wie „Someone like you“ von Adele, den berühmten „Cup-Song“ von Anna Kendrick sowie das altdeutsche Volkslied „Wer möchte nicht im Leben bleiben“ von Kurt Schwaen. Glückwünsche und großes Lob im Anschluss durch den Bürgermeister persönlich haben uns riesig gefreut.

Aus Alt mach Neu

Seit dem Februar 2018 dürfen an der Ludwig Witthöft Oberschule Wildau zum dritten Mal Schüler der 9. Klassen an einem Projekt der Initiative Sekundarstufe I (INISEK I) teilnehmen.
Zusammen mit dem Künstler Willibald Selmer fertigen sie Assemblagen aus Metallblechen und Holzplastiken aus Fundhölzern an. Die kreativen Arbeiten werden im Anschluss den Schülern und Schülerinnen, sowie den Besuchern in einer Ausstellung im Schulgebäude präsentiert.

Unsere Austauschschüler aus Frankreich bei uns

Vom 23.04. bis zum 30.04. 2018 besuchten uns für eine Woche unsere Brieffreunde aus Bordeaux. Wir hatten viel geplant.  Alle nahmen am Projekt „Berliner Mauer“ teil. Die ersten 2 Stunden hospitierten sie in unserem Unterricht, dann fuhren wir alle nach Berlin, um Sehenswürdigkeiten wie den Reichstag, das Brandenburger Tor, den Potsdamer Platz und den Checkpoint-Charlie kennenzulernen. Weitere Stationen waren eine Stadtrundfahrt und die Gedächtniskirche. Auch der Fernsehturm, das DDR-Museum gehörten zum  Programm. Wir aßen Curry-Wurst im Alexa - lecker für uns alle.  Am letzten gemeinsamen Tag musste  die Berliner Mauer sein und wir kletterten  auf die Siegessäule hoch. Das Wochenende verbrachten unsere Gäste in unseren Familien. Höhepunkte waren u.a. Schwimmen, Klettern, Jump-Haus, Potsdam oder Berlin.
Wir freuen uns schon auf den nächsten Besuch bei unseren französischen Freunden in Bordeaux vom 30.05.-06.06.2018 in Begleitung unserer Französischlehrerinnen Frau Liebschová und Frau Unger.

Wir in Bordeaux

Wir, eine illustre Gruppe von 13 Schülern + 2 Lehrerinnen, waren  vom 30. Mai bis 06. Juni 2018 auf Erkundungstour bei unseren französischen Austauschpartnern in Bordeaux.  Aufgeregt und gespannt ging es am Mittwoch gegen Mittag mit dem Flieger  Richtung Frankreich los.  Dort angekommen, nahmen uns unsere Gasteltern herzlich in Empfang. Jeden Morgen besuchten wir den Unterricht in der Schule unserer Freunde  und  erkundeten danach die schöne Stadt Bordeaux. Wir fuhren im offenen Doppeldecker durch die Stadt,  per Boot auf der Garonne, führten eine Stadt-Rallye durch, kletterten auf den Turm Pey-Berland und hatten noch genug Zeit ,um die kulinarischen Spezialitäten kennen zu lernen und zu shoppen. Am Wochenende zeigten uns unsere Gastgeber ihre Heimat. So kletterten wir auf die höchste Düne Europas, versuchten uns im Trampolinpark, ritten  auf richtigen Pferden, badeten im Atlantik und erkundeten  die beleuchtete Stadt bei Nacht. Sprachprobleme lösten wir auf  besondere Art, etwas Französisch, etwas Deutsch, etwas  Englisch und halt mit  Händen und Füßen. Zum Abschluss hatten unsere französischen Freunde eine schöne Überraschung für uns parat; ein bordeauxfarbiges  T-Shirt  mit den Landesflaggen, den Schriftzügen Bordeaux – Le Bouscat und Berlin – Wildau  für jeden aus unserer Gruppe.
Wir werden diese schöne Zeit in Frankreich in bleibender Erinnerung behalten und denken gerne daran zurück. Merci et au revoir. Vive la France! Salut Bordeaux!

Projektwoche zur Berufs- und Studienorientierung

Im Rahmen einer Projektwoche zur Berufsorientierung vor den Osterferien wurde mit der Wirtschaftsförderung Dahme Spreewald, dem ZAL-Wildau, der Technischen Hochschule Wildau und den Elternhäusern unserer Siebtklässler ein tolles Konzept für die Klassenstufen 7-9 entwickelt. Während die Jahrgangsstufe 10 bei der Prüfungsvorbereitung schwitzte, organisierte die Wirtschaftsförderung Dahme Spreewald für die Klassenstufe 9 interessante  Einblicke in die Ausbildungen und Arbeitsabläufe kreisansässiger Unternehmen. Die Klassenstufe 8 bekam an der TH-Wildau eine Vorstellung dessen, wie der Alltag eines Studenten aussieht und schnupperte in handwerkliche und gesundheitliche Berufsfelder im ZAL hinein. Und auch für unsere Siebtklässler war Berufsorientierung ein wichtiges Thema in dieser Woche. Neben Operatoren-training und dem Besuch einer großen Bäckerei, wurde ein Praxislerntag organisiert, bei dem man Mama, Papa oder einem anderen in der Arbeitswelt stehenden Familienmitglied über die Schulter schauen konnte.
Kochpokal.jpg

1. Platz im EWE-Kochpokal 2018

Strausberg, 20. März 2018. Nach zwei Stunden harter Arbeit war es vollbracht – Sieger im EWE-Kochpokal 2018 ist das Team der Ludwig-Witthöft-Oberschule aus Wildau.
Herzlichen Glückwunsch!!!
Dabei überzeugten unsere Nachwuchsköche „Die Schaumschläger“ bestehend aus Paul Karwinkel, Raphael Michutta, André Schirò und Nico Thiel mit ihren drei Gängen die beiden Kochprofis Brigitte Lehmann vom Verein der Köche Scharmützelsee und Umgebung e.V. und Rüdiger Wohlfahrt, Mitglied im Verband der Köche Deutschlands, sowie Martina Kiehl von EWE.
Viele Stunden hatten sie unter der Leitung von Herrn Dèbs (Fachlehrer für WAT) für das Siegermenü „Auf Fontanes Spuren“ geübt, um pürierte Sellerie-Rotebeete-Rahmsuppe mit Sesamröllchen, gebratenes Zanderfilet mit Tomaten-Brunoise und Kartoffel-Fenchel-Gratin sowie Birne-Mandel-Tarte mit Sahne der Jury zu präsentieren.

Zum Video: https://www.youtube.com/watch?v=C3a0v1r1LFY

Berufsberatung on Tour!

Die Berufsberatung der Agentur für Arbeit tourte am 08. und 09. März wieder einmal durch unsere Schule und hatte aktuelle Ausbildungsstellen mit im Gepäck. Die Schüler der 10. Klassen hatten die Gelegenheit ganz aktuell unter den circa 600 Ausbildungsstellen im Landkreis passende Angebote zu entdecken oder sich über weiterführende Schulen und Alternativen zu informieren. Sie erfuhren, wie die Bewerbungsunterlagen aussehen sollten und erhielten Tipps rund um Vorstellungsgespräch und Eignungstest. Den Schülern der 9. Klassen bot das Projekt die Möglichkeit den Ausbildungsmarkt kennen zu lernen und so besser einen Praktikumsbetrieb zu finden. Gleichzeitig erhielten sie einen Überblick über die Vielzahl der verschiedenen Ausbildungsberufe unserer Region.

Theater mal anders

Ohne Worte, dafür aber mit viel Humor und coolen Masken kam das Stück KLASSE TOUR im Theater Strahl daher. Am 22.02.2018 besuchten unsere Schüler der Jahrgangsstufe 7 die Halle Ostkreuz für einen gemeinsamen Theaterbesuch.
Raus aus der Schule, rein ins Vergnügen! 14 Masken-Typen gehen gemeinsam auf Klassenfahrt. Der Beatboxer Mando (Vizeweltmeister, Europameister und mehrfacher deutscher Meister im Beatboxen)  leistete ganze Arbeit, erzeugte Klangwelten und nahm uns mit auf eine Reise, auf der wir uns selbst begegneten. So wurden wir an viele lustige und spannende  Situationen unserer Projektfahrt nach Blossin erinnert.

Zur Kennenlernfahrt nach Blossin

Vom 15.01. – 19.01.2018 fuhren die Klasse 7.2 und die Klasse 7.1(vom 29.01.-02.02.2018 die Klassen 7.3 und 7.4) zur Kennenlernfahrt nach Blossin ins Jugendbildungszentrum. Das Ziel der Fahrt war nicht nur das bessere Kennenlernen, sondern auch die Förderung des Teamgeistes, der Hilfsbereitschaft und der Konfliktfähigkeit. Nachdem wir mit dem Bus angekommen waren, haben wir gedacht: “Wo sind wir denn hier gelandet?“ Nachdem wir unsere Holzhütten bezogen und das Camp erkundigt hatten, hat uns das Jugendbildungszentrum schon viel besser gefallen. Um 7.00 Uhr sind wir aufgestanden und haben uns für das Frühstück fertig gemacht. Dieses fand um 8.00 Uhr in der Mensa statt. Um kurz vor 9.00 Uhr mussten wir im Seminarraum sein. In der Morgenrunde erfuhren wir den Tagesplan. Im Anschluss fanden die Seminare statt. Am Abend um 19.00 Uhr begann das Sportprogramm. Wir konnten unter anderem Fußball, Federball und Zweifelderball in der Turnhalle spielen. Ab 20.00 Uhr hatten wir bis zur Nachtruhe um 22.00 Uhr Freizeit. Am Ende hat uns die Klassenfahrt sehr gut gefallen und die Klasse 7.2 konnte beweisen, dass sie richtig leise und hilfsbereit sein kann. 
(Nena Werner, 7.2)

Rückblick

Mitte Oktober fand in der Cafeteria des AWO Seniorenheimes in Wildau das vom Ortsverein der AWO organisierte Kürbisfest statt. Das Motto der Veranstaltung: Freude am gemeinsamen Gesang von Jung und Alt. Hierzu hatte der Ortsverein nicht nur seine „Liedertafel“ sondern auch unseren Chor der Ludwig Witthöft Oberschule eingeladen. Für alle Beteiligten ein toller Tag, sorgte er doch, über das Medium Musik, für mehr Verständnis für die jeweils andere Generation.

Einzug ins Finale

Nach dem am 13. Oktober 2017 die Gruppen des EWE-Kochpokals ausgelost wurden, fanden am 05.12.2017 die Vorentscheidungen um den Einzug ins Finale des Kochpokals im Hotel Esplanade in Bad Saarow statt. Dabei konnten sich unsere „Schaumschläger“ gegen die starke Konkurrenz mit einem sehr ausgefallenen Drei-Gang-Menü durchsetzen und sich den Einzug in das Finale des EWE- Kochpokals sichern. Der Wettbewerb soll Jugendliche der Klassenstufen 7 bis 10 für den bewussten und nachhaltigen Umgang mit Lebensmitteln und Energie sensibilisieren und ihren Spaß am Kochen testen.

Aktiver Geschichtsunterricht

Am 29.11.2017 fand der traditionelle Besuch der Stasi-Gedenkstätte in Potsdam statt. Dazu besuchten die Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 10 im Rahmen des Geschichtsunterrichts diesen Ort dunkler Geschichte der DDR. Sie trafen hier Zeitzeugen, die selbst inhaftiert waren, konnten Fragen stellen und anschließend das ehemalige Gefängnis besichtigen. Näher am Leben kann Unterricht kaum sein.

überLAGERt

Wir nähern uns dem Ende des Projekts im Jahr 2018. Ab Freitag dem 24.11 waren die Schüler der Projektgruppe gemeinsam mit dem Geschichtslehrer und dem Sozialarbeiter zu einer zweitägigen Abschlussklausur im Jugendbildungszentrum Blossin: viel Arbeit wartete auf die Schüler, gemeinsam trugen sie die bisherigen Forschungsergebnisse zusammen und schrieben Texte, nahmen Audios auf und suchten Fotos heraus. Alle diese Inhalte sind jetzt in einem interaktiven Rundgang, einer Actionbound, zusammengetragen. Bisher haben die Schüler sechs Orte in Königs Wusterhausen mit dem ehemaligen Außenlager verknüpfen können. Einiges wartet noch auf weitere Bearbeitung und natürlich auf die zukünftige Eröffnung des Rundgangs per Smartphone in KWh. Im Jugendbildungszentrum Blossin wartete auf die Schüler neben der Arbeit am Projekt aber auch eine Überraschung: drei Stunden Kuttersegeln!

Technik die begeistert!

Wie jedes Jahr besuchte auch diesmal die 8. Jahrgangsstufe im Rahmen des Physikunterrichts das Technikmuseum und das Spektrum in Berlin. So konnten sich die Schüler anwendungsbezogen und handlungsorientiert der Materie nähern.

Mit Courage gegen Rassismus

Am 13. November war eine Abordnung unserer Schule zum Landestreffen der „Schulen ohne Rassismus – Schulen mit Courage“ in den Potsdamer Landtag eingeladen. Zunächst trafen wir uns in großer Runde im Plenarsaal, wo uns die Präsidentin des Landtages und die Bildungsministerin herzlich begrüßten. In verschiedenen Workshops fand dann ein reger Erfahrungsaustausch statt. Der Tag brachte einmal mehr zum Vorschein, wie wichtig es ist, Farbe zu bekennen und gegen Rassismus und Ausgrenzung Stellung zu beziehen.

Schüler-Mauerlauf in Berlin

Wir haben zum fünften Mal am Schüler-Mauerlauf in Berlin teilgenommen!
10 OberschülerInnen der Ludwig Witthöft Oberschule Wildau waren in unserem Team und meisterten die 12 Kilometer Strecke mit Bravour. Die insgesamt 16 SchülerInnen-Teams starteten, jeweils zeitversetzt im Abstand von drei Minuten, ab 9.00 Uhr an der Oberbaumbrücke in Berlin-Kreuzberg. Dem Berliner Mauerweg in Richtung Norden folgend, lief unser Team aus Schüler und Schülerinnen der neunten und zehnten Klasse eine insgesamt etwa 12 km lange Strecke und passieren dabei insgesamt 10 Checkpoints. Unser Ziel befand sich am Besucherzentrum der Gedenkstätte Berliner Mauer in der Bernauer Straße.

Link zur KJV-Seite: http://www.kjv.de/2017/11/3089/

Natur hautnah erleben

Am 20. Oktober ging es für unsere Jahrgangsstufe 7 in die Biosphäre in unserer Landeshauptstadt Potsdam. Biologie und Ökologie wurden hautnah erlebbar. Aussage  unserer Schüler: „Interessant und informativ, einfach Klasse, so macht Biologie noch mehr Spaß!“

Zurück ins Winterquartier

Der Naturkurs der 8.3 verabschiedete die sieben Büffeldamen die seit Mai auf den Dahmewiesen in Wildau zu Hause waren und nun wieder in ihr Winterquartier nach Storkow verbracht werden. Naturwissenschaftlicher Unterricht zum Anfassen und dies direkt vor der Haustür.

Zu Besuch im DESY Zeuthen

Am 10. Oktober waren Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 8 und 10 im Rahmen der Berufs- und Studienorientierung  zu einem spannenden Experimentiertag in die DESY-Schülerlabore im Standort Zeuthen eingeladen. Neben interessanten Experimenten wurde unseren Schülern auch das Berufsbild des Feinwerkmechanikers nähergebracht.

B-Team - Gegen HATE-SPEECH & FAKE NEWS

Die B-Team Tour 2017 steht unter dem Motto „Gegen Hate-Speech & Fake-News!“. Auf der Tour vom 9.-23. September quer durch das Land Brandenburg besucht das Team  Schulen, Einrichtungen, Orte und Menschen im Land Brandenburg. So auch am 15.09.2017 unsere Ludwig-Witthöft-Oberschule. Das  Ziel war es dabei,  zu informieren und für das Thema zu sensibilisieren, sowie die Diskussion und den Austausch zu suchen. So konnte unsere Jahrgangsstufe 8 interessante Einblicke in dieses immer  wichtiger werdende Thema bekommen.
Schulstart.jpg

Herzlich willkommen an Eurer neuen Schule, liebe Klasse(n) 7!

Die Ludwig-Witthöft-Oberschule Wildau heißt ab dem  04.09.2017  unsere neuen 7.-Klässler in ihrer Schulfamilie herzlich wilkommen und wünscht Euch und allen anderen Schülerinnen und Schülern einen tollen Start in das kommende Schuljahr!

Archiv SJ 2016/2017

In diesem Archiv finden Sie Berichte über schulische Höhepunkte vergangener Schuljahre. Viel Spass beim Stöbern!
1.jpg

„Demokratie stärken, Rechtsextremismus bekämpfen“

Unter diesem Motto hielt im Rahmen der Projektwoche unserer Schule eine Wanderausstellung der Friedrich-Ebert-Stiftung Einzug in unserer Aula. Dabei ist diese Ausstellung, neben anderen Projekten, Teil der gewichteten Weiterentwicklung unserer Schule als „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“.
1.jpg

Sport frei!

Am 17.07. 2017 fand wieder unser jährliches Sportfest statt. Bei Kugelstoßen, Weitsprung, Sprint und Co galt es auch in diesem Jahr Höchstleistungen zu erbringen. Die Besten der Besten werden hier in Kürze veröffentlicht. Vorab einige erste Impressionen.
4.jpg

Unsere kleine Vernissage

Aus anfänglich nur gezeichneten Studien der winterlichen Landschaft hinter unserer Schule, entstanden von Februar bis Juni 2017 Bilder in Acrylfarbe auf Leinwand. Eine kleine „Vernissage“ „krönte“ zum Abschluss unsere Bemühungen.
Viel Spaß dabei hatten: Emilie, Janine, Chantal, Victoria, Johanna, Randy und Frau Herbst-Wollnik
Chor.jpg

Unser Chor zu Gast beim Stadtfest

Am 24.06.2017 fand das Stadtfest in Wildau statt. Unser Chor, die „Schwartzkopff-Sänger“, hatte dabei seinen ersten großen öffentlichen Auftritt.
Büffel3.jpg

Landschaftspfleger auf vier Hufen

Der Naturkurs der Klasse 7.3 besuchte zusammen mit Frau Jorksch die „5 Wasserbüffel“. Sie erhielten dabei viele Informationen. Unter anderem  dienen diese Tiere als „Rasenmäher“. Die fünf Wasserbüffel sind alle weiblich und sind somit streng genommen Wasserkühe. Einem Bauern aus Storkow gehörend, stehe sie auf einer Feuchtwiese in der Nähe unserer Ludwig Witthöft Oberschule. Während der Wintermonate kehren sie dann in den heimischen Stall in Storkow zurück, wo sie es warm und kuschelig haben. Ein toller und sehr interessanter Ausflug.
                                                                                                           Die Schülerinnen und Schüler der 7.3
IMG_0774.JPG

Schüleraustausch mit Frankreich

Im Mai 2017 besuchten uns für eine Woche unsere Brieffreunde aus Bordeaux. Wir nahmen am Projekt „Berliner Mauer“ gemeinsam teil. Die ersten 2 Stunden machten sie an unserem Unterricht mit und dann fuhren wir alle nach Berlin um den Reichstag, das Brandenburger Tor, das Europäische Parlament, den Potsdamer Platz und Check-Point-Charlie zu besichtigen. Außerdem nahmen wir an einer Stadtrundfahrt teil, waren an der Gedächtniskirche und kletterten hoch auf die Siegessäule. Wir besuchten auch die Hackeschen Märkte, das DDR-Museum und aßen Curry Wurst in Alexa. Am letzten gemeinsamen Tag fuhren wir hoch auf den Fernsehturm und besichtigten die Berliner Mauer. Das Wochenende verbrachten unsere Gäste in unseren Familien. Wir waren schwimmen, klettern, im Jump-Haus, in Potsdam oder in Berlin.

Im Juni 2017 flogen wir für eine Woche direkt nach Bordeaux. Für einige von uns war es das erste Mal. Wir nahmen 2-4 Stunden am Unterricht teil. Es war interessant zu sehen, wie unsere französischen Freunde Deutsch lernen und dass sie eine Schuluniform tragen. Eine Unterrichtsstunde dauert 55 Minuten und man darf erst in der Mittagspause essen und trinken. Jeden Tag fuhren wir mit dem Bus ins Stadtzentrum und besuchten wir den Platz Quinconces, spielten am Wasserspiegel, machten eine Bootsfahrt auf dem Fluss Garonne von der Brücke „Pont de Pierre“ bis zu der Aquitaine Brücke und zurück. Wir hatten Mittagspause in der 1 km langen Straße „rue Sainte-Catherine“ und unser Treffpunkt war das „Grande Théâtre“. Außerdem machten wir eine Stadtrundfahrt und fuhren über die neue Brücke  „Pont Chaban-Delmas“ und am Ende bekamen wir einen Kuchen „Canelé“- eine  Spezialität aus Bordeaux. Wir besichtigten auch die Kathedrale Saint-André und kletterten hoch auf den Turm „Pey-Berland“. Das Wochenende verbrachten wir in den Familien. Wir fuhren zur höchsten Düne Europas „Pyla“, badeten im Atlantik, machten zusammen Bowling, besuchten Familienfeiern, grillten oder trafen uns im Park.
Tour4.jpg

"Komm auf Tour - meine Stärken, meine Zukunft"

Unter diesem Motto besuchten am 13. Und 14. Juni 2017 alle 7. Klassen unserer Schule den 500 Quadratmeter großen Erlebnisparcours im Oberstufenzentrum Königs Wusterhausen.
Durch das Projekt „Komm auf Tour“ der BZgA, der Bundesagentur für Arbeit und vielen regionalen Partnern wurden die Jugendlichen dazu motiviert, sich mit ihren Stärken sowie ihrer Berufs- und Lebensplanung auseinanderzusetzen.
DESY 5.jpg

ZU Besuch im DESY

Im Zeitraum vom 13.06. - 16.06.2017 waren unsere 9ten Klassen zu physikalischen Experimenten in DESY nach Zeuthen eingeladen. Mit Begeisterung und viel Konzentration ließen sich die Schülerinnen und Schüler von den dortigen Studenten in die Geheimnisse des Vakuums einweihen.

Projekt „überLAGERt"

Schülerinnen und Schüler unserer Ludwig Witthöft Oberschule Wildau erforschen im Rahmen des Projektes "überLAGERt" des KJV e. V.  das ehemalige KZ-Außenlager Königs Wusterhausen. Weiterführende Informationen zu diesem sehr interessanten Projekt gibt es hier:
Geburtstagsständchen

Geburtstagsständchen

„Die Schwartzkopff - Sänger“ – unser zum Schuljahresbeginn unter der Leitung von Frau Olberg gegründeter Schulchor brachte als ein kleines Dankeschön dem Bürgermeister Dr. Uwe Malich ein Geburtstagsständchen. Untermalt wurde das Ganze durch den „Cup-Song“, den alle Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 9 neben dem Bürgermeister auch großen Teilen der Stadtverwaltung zu Gehör gaben. Herr Malich bedankte sich für das gelungene Ständchen und sicherte auch zukünftig alle Unterstützung für die Weiterentwicklung unserer Schule zu.

Projekttage im ZAL-Ausbildungszentrum

Die vor einigen Wochen geschlossenen Kooperationsvereinbarungen zwischen dem ZAL-Ausbildungszentrum Wildau und unserer Schule tragen bereits erste Früchte. So konnten sich unsere Achtklässler im Rahmen der berufsorientierenden Projektwoche im Messen, Sägen und Feilen üben. Betreut von Azubis des ZAL lernten unsere Schüler bei einem Werkstatt-Ausflug außerdem Drehmaschinen und computergestützte CNC-Werkzeugmaschinen kennen.
Foto: Frank Pawlowski (MAZ v. 05.04.2017)

ZUKUNFTSTAG 2017

Am 27.04.2017 findet nun schon zum wiederholten Male der Zukunftstag für interessierte Schülerinnen und Schüler statt. Auch unsere Schüler nehmen wieder daran teil. Nähere Informationen finden sie hier: http://zukunftstagbrandenburg.de/
http://www.imd-oderland.de/imgv/zukunftstag_logo_wir_sind_dabei_b500.jpg
Praxistest-fuer-Schueler.jpg

Studien- und Berufsorientierung - je früher, desto besser!

Unsere Ludwig-Witthöft-Oberschule Wildau und das in der Stadt ansässige Unternehmen "Zentrum Aus- und Weiterbildung Berlin-Brandenburg" (ZAL-BB) arbeiten bei der Berufsorientierung der Schüler zukünftig eng zusammen. Schulleiterin Cornelia Schütz und Geschäftsführer Ronald Person unterzeichneten dazu am Mittwoch, dem 01.03.2017, eine Kooperationsvereinbarung, die unseren Schülerinnen und Schülern bei der Berufs- und Studienfindung neue Wege eröffnen wird.
Foto: MAZ Lokalteil LDS vom 02.03.2017
TdoT.jpg

Tag der offenen Tür

Welche Schule soll es sein? Dies fragen sich jedes Jahr in Brandenburger Grundschulen alle Schüler der 6. Klasse. Beim Tag der offenen Tür können sich Eltern und Kinder Hilfe für die oftmals schwierige Entscheidung holen. Die künftigen Siebenklässler haben mit ihren Familien am Samstag, d. 07.01.2017 von 10.00 bis 13.00 Uhr die Gelegenheit, sich an unserer Schule umzuschauen. Die Lehrer und einige Schüler unserer Schule stehen gern zur Verfügung, um erste Kontakte zu knüpfen und spezifische Angebote zu erläutern. Das Konzept unserer Schule wird von der Schulleitung vorgestellt und im Elterncafé "Von Eltern für Eltern" kann man mit Elternvertretern ins Gespräch kommen.